Ambulante Pflege

Palliativ Versorgung – §37b SGB V

Schmerzen lindern, Angst nehmen und ein würdevolles Leben ermöglichen – das sind die Aufgaben von der Palliativ-Versorgung.

Unter spezialisierter ambulanter palliativer Versorgung versteht man die Behandlung von Patienten mit begrenzter Lebenserwartung und sowohl chronischen als auch  fortschreitenden degenerativen Krankheiten.

Im Vergleich zur heilenden Therapie kann die Palliativ-Versorgung die Krankheiten und die damit einhergehenden Symptome nicht heilen, sondern nur lindern.

In Rahmen der Palliativ-Versorgung begleiten wir die Sterbenskranken Menschen und versuchen in der letzten Phase ihres Lebens ihre Lebensqualität zu steigern und die Schmerzen zu minimieren.

Die Palliativ-Versorgung soll den erkrankten Menschen ermöglichen, ihre letzen Lebenswochen in der gewohnten Umgebung verbringen zu können und dabei so gut wie möglich betreut und begleitet zu werden.

Der Hausarzt kann die spezialisierte Versorgung über eine Verordnung beauftragen.

Mit speziell ausgebildeten Mitarbeitern, aber auch Ärzten stehen wir Tag und Nacht dem Betroffenen kompetent zur Seite und tragen zur Linderung seiner spezifischen Symptome mit Hilfe von Palliativmedizin bei.