• header2
  • header1
  • header3

   

 

Schwerstpflege im Härtefall oder Pflegestufe III+

Lt. SGB XI: Pflegestufe 3 (H) = Schwerstpflegebedürftige (Härtefall)

Darunter fallen Personen mit Pflegestufe III, bei denen ein außergewöhnlich hoher bzw. intensiver Pflegeaufwand vorliegt. Dies ist der Fall, wenn

  • die unmittelbare Erreichbarkeit der Pflegeperson und der Hilfebedarf regelmäßig auch nachts – also Rund-um-die Uhr - erforderlich ist
  • oder mindestens sechs Stunden täglich Pflege erforderlich sind, davon mindestens dreimal in der Nacht
  • oder die Grundpflege muss auch des Nachts nur von mehreren Pflegekräften gemeinsam und zeitgleich erbracht werden.

Eine Einstufung hängt also von Maß und Dauer des Hilfebedarfs ab. Wer ausschließlich Hilfe bei der hauswirtschaftlichen Versorgung benötigt, ist nicht pflegebedürftig im Sinne der Pflegeversicherung.

Bei Kindern wird der zusätzliche Hilfebedarf eines kranken oder behinderten Kindes gegenüber einem gleichaltrigen und gesunden Kind gemessen.